Sonntag, 12. Mai 2013

Red Dead Redeemer aka Chili Con Carne Burger

Hola, Amigos!

Das ging recht schnell... die Aktion bei der Burgerkette läuft noch und schon ist die Challenge fertig. Diesmal wars sogar extra krass: Erstens haben wir das Rezept nicht daheim sondern bei Schatzes Family zu Hause gestemmt. Dafür erstmal vielen Dank. Und so hatten wir gleich noch eifrige Testesser.... insgesamt 5, wenn man uns nicht mitzählt. Hier kam aber auch wirklich alles zusammen, was wir über unsere Blogzeit an Wissen angehäuft haben. Ein Patty mit Mais und Bohnen war Neuland, aber sonst gabs unsere Sour Cream als Mayoersatz und unser Chili Con Carne leicht abgewandelt als Chili Sauce. Das ganze komibiniert mit den selbstgemachten Burgerbrötchen... Jedenfalls hats allen großartig geschmeckt und wir freuen uns euch unser neustes Burgermeisterstück präsentieren zu können: Den Red Dead Redeemer Burger.


Schwierigkeit: Wenn ihr alles selber macht, inklusive Brötchen und Sour Cream

kompliziert







Zutaten (für 10 Burger):
2 kg Rinderhack
1 Dose Mais
1 Dose Kidneybohnen
Salz
Pfeffer
Barbecue Sauce
Tabasco Chipotle
Sour Cream
Burgerbrötchen
Tomaten
Eisbergsalat
Käse (Cheddar)

Für die Chili Sauce
1 1/2 kleine Dosen Tomatenmark
1/2 - 1 Tasse Rinderbrühe
1/2 Zwiebel fein gewürfelt
1 kl. Knoblauchzehe
Olivenöl
Paprikapulver
Chilies
Oregano
Kreuzkümmel
Korianderpulver
Schokolade, dunkle
Bier


Die Burgerbrötchen und die Sour Cream könnt ihr schon etwas vorher vorbereiten, evtl. am Vortag. Die Chili Sauce natürlich ebenfalls, aber da es für die keine gesonderte Anleitung gibt, hier kommt sie:

Fangen wir mit der Chili Sauce an. Hierfür nehmen wir Tomatenmark aus der Dose, weil es nicht so hoch konzentriert ist wie das aus der Tube. Es hat eine Konsistenz aus der man gut eine Ketchupähnliche Sauce kreieren kann. Die Zwiebelwürfel in etwas Olivenöl glasig dünsten und die Knoblauchzehe dazu pressen, sowie die Chilies zugeben. Dann das Tomatenmark zugeben und kurz anschwitzen. Mit Brühe schlückchenweise ablöschen, bis eine schöne Sauce entsteht.
Nun kommen die Kräuter und Gewürze dazu. Paprikapulver, Oregano, Kreuzkümmel, Koriander und natürlich Salz und Pfeffer nach Geschmack hinzufügen und 1-2 Stückchen Schokolade in der Sauce auflösen. Einen Schluck Bier dazu und kurz köcheln lassen.
Als nächstes kommt noch etwa ein Viertel der Kidneybohnen aus der Dose dazu und anschließend wird die Sauce püriert. Sollte die Sauce durch die pürierten Bohnen zu fest werden, gebt noch etwas Brühe dran.
Nocheinmal abschmecken und dann ist die Sauce fertig.

Auf zu den Patties. Das Rinderhack mit Salz, Pfeffer, Barbecue Sauce und Tabasco Chipotle würzen und anschließend Kidneybohnen und Mais untermengen. Die Menge bleibt euch überlassen. Je mehr Bohnen und Mais ihr ans Fleisch gebt, desto schwieriger wird es, zusammenhaltende Patties daraus zu machen.

Die Patties in etwas Öl oder Butterschmalz braten oder auf den Grill werfen und dann aus allen Zutaten einen Burger basteln.


Zubereitungszeit: nur Burger und Saucen, ohne Brötchen ca. 30-40 Minuten

Kommentare:

  1. Klasse Burger, da möchte ich am liebsten sofort reinbeißen :-)
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Einfach mal ausprobieren. Es ist zwar durchaus etwas Küchengewusel nötig, aber das Ergebnis belohnt einen!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...