Dienstag, 2. April 2013

Hot Toffifee

Kann man eigentlich Toffifee schmelzen? Kann man sie trinken? Damit fings an. Der einzige Weg das herauszufinden war, es auszuprobieren. Ein gelungenes Rezept, das schon auf den ersten Versuch ein voller Erfolg war.
Heiße Schokolade mit Toffifee und Zimtsahne, wie klingt das?

Wie so oft ist das eher nix für die schlanke Linie, aber so ein bisschen Sünde muss doch erlaubt sein. Viel kann man davon sowieso nicht trinken. Eine große Tasse ist eigentlich schon fast zu viel, weils einfach unheimlich süß ist, aber auch unheimlich lecker.
Wer nicht so sehr auf süß steht sollte bei diesem Rezept also vielleicht die Zuckermenge etwas reduzieren. Wer die volle Dröhnung will, hier kommt das Rezept:


Schwierigkeit:
leicht








Zutaten (für zwei Tassen):
10 Toffifee
½ EL Butter (evtl. etwas weniger)
2 EL Zucker
2 Tassen Milch
Vanilleextrakt
1 EL dunkles Kakaopulver
½ Becher Sahne
½-1 TL Vanillezucker
Zimt


Die klebrige Arbeit kommt gleich zu Beginn. Und zwar müsst ihr die Haselnüsse aus den Toffifee puhlen... yay. XD
Die Nüsse kommen beiseite und können zum Schluss klein gehackt als Garnitur über die Sahne gestreut werden.
In einem kleinen Topf die Butter zerlassen, den Zucker einstreuen und den Zucker karamelisieren lassen. Mit einem Schneebesen leicht verrühren. Wenn der Karamel die gleiche Farbe hat wie so ein Toffifee wirds Zeit die Milch dranzuschütten. Dafür den Topf evtl. kurz vom Herd nehmen. Der Zucker wird erstmal wieder hart, löst sich dann aber auf sobald die Milch heiß wird.
In die Milch kommen nun die Toffifee, ein Esslöffel dunkler Kakao (der ungesüßte, den man zum Backen verwendet) und ca. eine halbe Verschlusskappe Vanilleextrakt.
Nun nur noch die Toffifee unter Rühren in der Milch auflösen, dann ist die heiße Schokolade schonmal fertig.

Fehlt nur noch die Sahne... Einen halben Becher Sahne mit etwas Vanillezucker und Zimt steif schlagen.

Die heiße Schokolade in Tassen füllen, eine Sahnehaube draufsetzen und mit den gehackten Haselnüssen bestreuen.


Zubereitungszeit: ca. 10-15 Minuten


Kommentare:

  1. Tolle Idee..

    Wird direkt mal gespeichert ^.^

    lg Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er ist verdammt lecker, aber leider eine üble Kalorienbombe. ^^

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...