Samstag, 2. Februar 2013

Cheeseburger Tortilla

Frühstücks...äh...Appetithäppchenzeit!

Beides zutreffend und auch gleichzeitig nicht. Zum ersten Mal über dieses Menü gestolpert sind wir auf unserer Amerika Rundreise in einem Kettenrestaurant. In diesem gab es sogar T-Bone Steak zum Frühstück und das hier als Vorspeise, obwohl es uns auch zum Frühstück interessiert hätte. Letztlich haben wir uns dann zwar für das Grand Slamwich entschieden, aber dieses Rezept ging uns nicht aus dem Kopf. Was macht man also? Lesen was drin sein soll und selber bauen. Tortilla mit Frisco Sauce, Cheddar, Rinderhack und Tomate + Salat. Erinnert sogar wirklich an einen sicher auch euch bekannt vorkommenden Burger. Einfach ausprobieren und staunen. Egal ob zum Frühstück oder als Appetithappen.

Das schöne ist, dass es schnell geht, man nicht viele Zutaten braucht und es verdammt einfach ist.


Schwierigkeit nach unserer Einschätzung:
leicht



 


Zutaten (für 5 Tortillas):
5 Weizentortillas
500 g Rinderhack
50 g Cheddar gerieben
½ Eisbergsalat
2-3 Tomaten
⅔ Tasse Thousand Islands Dressing
⅓ Tasse French Dressing
Salz
Pfeffer


Die beiden Dressings in einer Schüssel zusammenrühren.

Den Kopf Eisbergsalat halbieren, aus einer Hälfte den Strunk herausschneiden und die Salathälfte dann auf die Schnittfläche legen. Nun einfach in Scheiben und dann in "Würfel" schneiden, anschließend waschen und gut abtropfen lassen.

Die Tomaten halbieren und entkernen, dann in Würfel schneiden.

Das Hackfleisch mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten bis es schön angebräunt ist, mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine zweite Pfanne ohne Öl und ohne alles bei mittlerer Hitze erwärmen und einen der Tortillas hineinlegen. Sofort mit Sauce bestreichen und mit Hack und geriebenem Käse bestreuen. Nun heißt es warten bis der Tortilla heiß und auf der Unterseite leicht knusprig ist. Zwischenzeitlich sollte man ihn mit einem Pfannenwender immer mal wieder leicht anheben und drunter sehen, denn der Tortilla wird schnell ziemlich dunkel. Wenn der Tortilla auf der Unterseite eine Farbe hat die euch gefällt lasst ihr ihn mit Hilfe des Pfannenwenders aus der Pfanne auf den Teller gleiten. Nun nur noch Tomaten und Salat darauf verteilen und losfuttern.


Zubereitungszeit: hängt davon ab wie schnell ihr schnippelt und wie viele Hände ihr zur Verfügung habt... ca. 10-15 Minuten



Kommentare:

  1. Super, dass Du gleich den Schwierigkeitsgrad mit angibst.

    Ich habe Dich übrigens getaggt.
    http://sinnesfreuden.blogspot.de/2013/02/ich-wurde-getaggt.html
    Wenn Du bei diesem Spiel aber nicht mitmachen willst, ist das auch o.k.

    Viele Grüße von
    "Sinnesfreuden"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habs eben schon durch Zufall gesehen, dass du uns getaggt hast. Danke dafür!
      Allerdings wurden wir vor einiger Zeit schon bei dem gleichen Spielchen getaggt:
      http://fuetterungszeit.blogspot.de/2012/12/tagged.html
      Nochmal 11 Infos, Fragen und Opfer fallen uns glaub ich nicht ein. ^^
      Danke trotzdem.

      LG

      Löschen
  2. Morgen ^^
    ich folge schon eine Weile, aber eher "still". Aber nachdem wir dieses Rezept getestet habe, musste ich doch mal meiner Begeisterung freien Lauf lassen. Es war sooo lecker und schön einfach und schnell.
    Wir haben nur leider die beiden Soßen nicht da gehabt :/ Aber naja beim nächsten Mal eben :)

    Liebst
    Vanilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habt ihr dann was anderes als Soße benutzt? Freut uns, dass es geschmeckt hat! ^^

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...